Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
28.01.2011

Vulkanausbruch in Indonesien und Japan: Aschewolke behindert Flüge

Ein Vulkanausbruch in Indonesien hat den Flugverkehr auf der Insel Bali durcheinandergebracht. Der Vulkan Bromo auf Java, einer der Hauptinseln Indonesiens, hat eine Aschewolke ausgestoßen, wegen der zahlreiche Flüge am Flughafen Denpasar auf Bali gestrichen werden mussten.

Am Freitag (28. Januar) mussten die australische Fluggesellschaft Jetstar 14 Flüge streichen, bei Virgin Blue entfielen sechs Flüge. Flugausfälle gab es auch bei Air France-KLM, Cathay Pacific, China Airlines, Singapore Airlines und ValueA. Betroffen von den Flugausfällen waren vor allem australische Touristen.


Ein Vulkanausbruch behindert auch in Japan den Verkehr. Auf der Insel Kyushu stößt der Vulkan Shinmoedake Asche und Rauch aus. Die Aschewolke steigt 1.500 Meter hoch und ist vom Wind über die Stadt Miyakonojoh getrieben worden, wo sie alles mit einer dünnen Ascheschicht bedeckte. Am Flughafen der rund 50 Kilometer entfernten Stadt Miyazaki mussten Flüge der Fluggesellschaften All Nippon Airways und Japan Airlines ausfallen. Auch die Züge in der Region fahren nicht mehr, eine Autobahn wurde teilweise geschlossen.

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Flugstreichung, Südostasien, Vulkanausbruch

Eine Antwort zu “Vulkanausbruch in Indonesien und Japan: Aschewolke behindert Flüge”

  1. Rosemarie Konradi sagt:

    Sind Urlauber auf Bali betroffen, oder deren aktuellen Rückflüge für heute oder morgen, RichtungDeutschland, Flughafen Düsseldorf??

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema