Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
30.03.2011

Unwetter in Thailand: Tausende Touristen sitzen fest

Auf der bei Urlaubern beliebten Insel Koh Samui ist am Dienstag (29. März) der Flughafen geschlossen worden. Tagelanger Dauerregen hatte die Start-und Landebahnen überflutet. Auch am Mittwoch kam es zu Verzögerungen im Flugverkehr. Der Fährdienst wurde wegen zu hohen Wellengangs ausgesetzt.

Wegen des äußerst ungewöhnlichen Märzwetters sitzen nach Angaben der Zeitung Bangkok Post tausende Touristen und Einheimische auf den Inseln Koh Tao und Koh Samui fest. Um die Inseln zu evakuieren, setzt die thailändische Armee zwei Fregatten und ihren einzigen Flugzeugträger ein. Die Behörden gaben bekannt, dass die Gestrandeten mit kleinen Booten und zwei Hubschraubern auf den Flugzeugträger gebracht werden sollen. Die Armeefregatten werden hingegen die Similan- und Surin-Inseln in der Andamanensee evakuieren.

Im Süden des Landes kamen bei dem Unwetter seit dem Wochenende elf Menschen ums Leben. Insgesamt sind laut Angaben des Katastrophenschutzes 265.000 Menschen von den Überschwemmungen betroffen.


Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Südostasien, Thailand, Überschwemmung

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema