Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
15.02.2012

Unruhen auf den Malediven: Sicherheit mit dem Reiseveranstalter besprechen (mit Video)

Wer eine Reise auf die Malediven geplant hat, sollte sich im Vorfeld mit seinem Reiseveranstalter über die aktuelle Sicherheitslage verständigen. Das rät das Auswärtige Amt in seinem aktualisierten Sicherheitshinweis für die Malediven.

Da nach dem Sturz des Präsidenten der Malediven, Mohamed Nasheed, die Unruhen in dem Inselstaat nicht abbrechen, hat das Auswärtige Amt seinen Sicherheitshinweis am Montag (13. Februar) aktualisiert. Die Behörde rät weiterhin von Reisen auf die Hauptinsel Male ab, da es dort zu teilweise gewalttätigen Demonstrationen kommen könne. Auf Male halten sich in der Regel keine Touristen auf. Vereinzelt seien auch Unruhen auf anderen Inseln zu verzeichnen gewesen, auf denen ebenfalls nur Malediver lebten.

Nach Angaben des Auswärtigen Amtes sind die Flughafen-Insel und die Inseln mit Ferien-Resorts nicht von den Unruhen betroffen. Wer einen Urlaub auf den Malediven plane, solle sich jedoch vor Reiseantritt bei seinem Reiseveranstalter über die aktuelle Lage informieren. Die weitere Entwicklung sei derzeit nicht absehbar.


Mehr zum Thema:
Malediven: Auswärtiges Amt rät von Reisen nach Male ab (08.02.12)
Urlaubs-Angebote Malediven

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Asien, Auswärtiges Amt, Malediven, Sicherheit

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema