Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
11.10.2011

Überschwemmungen in Thailand: Reiseveranstalter sagen Reisen ab

Thailand

Wegen der Überschwemmungen sagen erste Reiseveranstalter ihre Thailandreisen ab.

Wegen den schweren Überschwemmungen treten in Thailand viele Flüsse über die Ufer, die ersten Reiseveranstalter sagen nun Reisen nach Thailand ab.

TUI hat alle Rundreisen, die durch Mittelthailand führen bis zum 20. Oktober abgesagt. Auch Tagesausflüge in die alte Königsstadt Ayutthaya werden laut des Veranstalters bis zum Ende des Monats nicht stattfinden. Thomas Cook nimmt diese ebenfalls vorerst aus dem Programm. Da die Tempel und Paläste in Ayutthaya laut der Tourismusbehörde Thailands unter Wasser stehen, ändern Dertour und Meier’s Weltreisen die Routen ihre Rundreisen, die normalerweise in dem Unesco-Weltkulturerbe stoppen würden.
Eine TUI-Sprecherin teilte mit, dass alle anderen Thailandreisen normal stattfänden und nicht – wie auch bei Dertour und Meier’s Weltreisen – kostenlos storniert oder umgebucht werden könnten. Denn, so bestätigt auch die Tourismusbehörde in Thailand, neben den Badezielen im Süden wie Phuket oder Koh Samui sei auch Chiang Mai nicht überflutet.
Die Züge aus Bangkok nach Norden führen zwar nicht weiter als nach Lopburi, auch der Highway 32 sei in der Provinz Ayutthaya gesperrt, der betrieb auf den Flughäfen Thailands laufe aber ganz normal.

Mehr zum Thema:
Thailand: Überschwemmungen erreichen Bangkok

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Reiseveranstalter, Stornierung, Thailand, Überschwemmung

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema