Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
11.09.2012

Türkei: Hotel-Strände sollen für alle geöffnet werden

Blick auf blaues Wasser, ein Boot und einen Strand in der Türkei

Der Zugang zu den türkischen Stränden darf zukünftig nicht mehr beschränkt werden.

In der Türkei sollen Strände, die bisher nur für Gäste der anliegenden Hotels geöffnet waren, wieder für alle zugänglich werden. Die türkische Regierung hat angeordnet, Privatstrände für die Bevölkerung zu öffnen.

Wie der Reise-Informationsdienst Tour Expi berichtet, weist das türkische Ministerium für Kultur und Tourismus die Hoteliers in einem Schreiben an, ihre Privatstrände zu öffnen. Demnach sollen alle Hinweisschilder und Zäune entfernt werden, die bisher denjenigen Besuchern den Zugang zum Strand verwehrten, die nicht Gäste des jeweiligen Hotels waren. Auch darf das Hotelpersonal nicht mehr Strandgänger von außerhalb des Hotels von den Stränden fernhalten.

Zusätzlich sollen Schilder aufgestellt werden, die die Bevölkerung darauf hinweisen, dass ein Strand frei zugänglich ist.

Mehr zum Thema:
Urlaubsangebote Türkei
Side: Sonne, Natur und alte Tempel an der Türkischen Riviera
Lykia World Ölüdeniz: Türkei-Urlaub mit allem drum und dran
Saphir Resort & Spa in Alanya: Urlaub an der Türkischen Riviera

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Alanya, Antalya, Side, Strand, Türkei, Türkische Ägäis, Türkische Riviera, Urlaub in der Sonne

2 Antworten zu “Türkei: Hotel-Strände sollen für alle geöffnet werden”

  1. jutta sagt:

    … das türkische Ministerium für Kultur und Tourismus
    einen Erlass an alle 81 Provinzverwaltungen des Landes sowie an die Verbände TÜROFED, TUROB und TYD verschickt, in dem die Hotels dazu aufgefordert werden, der Bevölkerung Zugang zu den „Privatstränden“ zu gestatten.
    Wie es in dem Erlass heißt, sollen die Hotels Hinweisschilder und auch Zäune entfernen und ab sofort auch auf den Einsatz von Personal zum Fernhalten der Bevölkerung von den „Privatstränden“ der Hotels verzichten, so dass die Bevölkerung alles Strände nutzen kann.

    In dem Erlass 2012/09 heißt es wortwörtlich:

    „Aufgrund der Entscheidung des Petitionsausschusses der Nationalversammlung vom 27.06.2012 und Entscheidung Nr. 12 der Generalversammlung, werden alle durch unser Ministerium zugelassenen und von uns kontrollierten touristschen Betriebe angewiesen, sämtliche Hinweisschilder, alles Sicherheitspersonal und trennende Elemente wie Zäune oder Mauern, Strandliegen, die das Betreten und die Nutzung der Uferbereiche einschränken, zu entfernen, da diese den Bestimmungen widersprechen. […] Außerdem sollen Hinweisschilder aufgestellt werden, die der Bevölkerung in gut sichtbarer Form deutlich machen, dass sie die Strände im Rahmen der Bestimmungen frei nutzen können.
    …..

  2. Hotel Bibione sagt:

    Persönlich Ich mag Kemer am meisten. es ist sogar noch besser als antalya

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema