Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
23.01.2013

Südafrika: Wassermassen fluten den Krüger-Nationalpark

Gewitter, Blitz am verdunkelten Himmel

Heftige Regenfälle dominieren die Landschaft Südafrikas

Im Süden Afrikas wüten derzeit unwetterartige Regenfälle. Der Touristenanlaufpunkt Krüger-Nationalpark ist besonders stark betroffen.

Aufgrund der enormen Niederschläge und Überschwemmungen wurden bereits mehrere Touristen mit dem Hubschrauber abgeholt. Derzeit ist von circa fünfzehn Urlaubern die Rede. Aus einem Camp wurden sogar siebzig Mitarbeiter und zahlreiche Besucher gerettet, welche von den Fluten eingeschlossen waren.

Die Homepage San Parks gibt fundierte Auskünfte darüber wo welche Strecken blockiert sind. Insgesamt handelt es sich nach aktuellen Angaben um fünfzehn Camps und acht Straßen, die sowohl für Touristen, als auch für Einheimische nicht mehr zugänglich sind.

Der Krüger-Nationalpark ist Heimat von vielen Wildtieren, wie Löwen, Nashörnern und Elefanten, die ebenso unter den Wassermassen leiden, welche ihren Lebensraum stark einschränken.

Doch auch der Norden des Landes ist betroffen. Der Mapungubwe-Nationalpark vermeldet ebenfalls wetterbedingte Schäden durch starken Niederschlag und Überschwemmungen.  Leider soll die Flut nicht so schnell abklingen. In den kommenden Tagen müssen sich Touristen ebenso auf  Unwetter einstellen.

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Afrika, Hochwasser, Krüger-Nationalpark, Südafrika, Überschwemmung, Unwetter

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema