Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
27.02.2013

Mallorca: Mit Beginn der Urlaubssaison kommt auch die Mietwagensteuer

 

Auto an der Küste

Mallorcas Mietwagen werden zukünftig teurer

Ab 1. April soll die neue Ökosteuer gelten. „Öko“ ist jedoch relativ. Der Zerstörung durch den Massentourismus soll mit Hilfe dieser Einnahmen entgegengewirkt werden.  Beispielsweise könnte man so die illegalen Müllkippen auf der Insel beseitigen. Ob das Geld tatsächlich dafür verwendet wird, bleibt aber erst einmal unklar.

Hauptsächlich geht es der mallorquinischen Regierung wohl darum Gelder anzuhäufen, denn die Finanzkrise hat die Inseln nicht verschont. Aus diesem Grund zahlen Kunden, die ein Auto mieten, fast 20 Prozent mehr am Tag. Je nach Schadstoffausstoß kommen 3,50 – 9 Euro hinzu zum regulären Preis. Wer am Tag mehr als 300 Kilometer verfährt muss ebenfalls nochmal 60 Prozent mehr bezahlen.

Auch der Protest der Autovermieter im Januar brachte nichts. Der Verkehr wurde erheblich beeinträchtigt, doch der Erfolg blieb aus. Doch nicht nur die Autovermietungen sind betroffen, auch auf Getränkeverpackungen wird es eine Steuer geben. Ein Pfandsystem ist jedoch nicht angedacht.

Billigurlaub auf Mallorca ist wie bisher wohl bald nicht mehr möglich. Doch all das hat auch eine positive Seite: Weniger Touristen bedeutet weniger Müll. Weniger Müll bedeutet auch die Natur hat einmal Zeit Urlaub zu machen.

Mehr zum Thema:

Mallorca: Ökosteuer soll Finanzkrise abwenden

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Balearen, Europa, Finanzen, Krise, Mallorca, Mittelmeer, Ökosteuer, Spanien, Steuer, Wirtschaftskrise

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema