Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
07.10.2011

Italien: Fahrverbot in Mailand am Sonntag

Mailand
Am Sonntag bleiben in Mailand die Autos wegen schlechter Luftwerte stehen.

Autofreie Zone heißt es am Sonntag (09. Oktober) in der Innenstadt Mailands. Wegen anhaltend schlechter Luftwerte haben die zuständigen Behörden einen autofreien Sonntag angeordnet. Von 08:00 bis 18:00 Uhr müssen alle privaten Pkw draußen bleiben. Dafür fahren die öffentlichen Verkehrsmittel an diesem Tag öfter. Wer die Auflage ignoriert, riskiert eine Geldbuße von bis zu 155 Euro.

Nicht auszuschließen ist, dass der autofrei Sonntag auch in anderen italienischen Ortschaften Anwendung findet. Immer wieder greifen italienische Städte und Gemeinden auf derartige Maßnahmen zurück, wenn die Luftverschmutzung einen bestimmten Wert überschritten hat. In manchen Kommunen werden z.B. Fahrverbote praktiziert, von denen abwechselnd Fahrzeuge mit geraden beziehungsweise ungeraden Kennzeichen betroffen sind.

In Italien gibt es keine zentrale Meldestelle für Smog-Belastungen und so kommt es häufig vor, dass je nach Grad der Luftverschmutzung, Fahrverbote auch relativ kurzfristig verhängt werden. In diesen Fällen weisen Schilder oder Radiodurchsagen auf die Fahrverbote hin.
Der ADAC rät: „Wer unsicher ist und Ärger mit den Ordnungshütern vermeiden möchte, sollte in den Außenbereichen der Städte parken und mit öffentlichen Verkehrsmitteln in das Zentrum fahren. Auch ausländische Autofahrer müssen sich an diese Einschränkungen halten.“

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Autoreise, Italien

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema