Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
07.10.2011

Indien: Taj Mahal einsturzgefährdet

Indien Taj Mahal
Das Taj Mahal in Indien könnte schon in den nächsten fünf Jahren einstürzen.

Das wohl bekannteste Bauwerk Indiens droht zu zerfallen: Schätzungen zufolge könnte das Taj Mahal in den kommenden fünf Jahren einstürzen. Grund hierfür sind die verrottenden Holzfundamente, auf denen das Mausoleums erbaut ist.

Durch Abholzung, Umweltverschmutzung und die zunehmende Industrialisierung trocknet der Fluss Yamuna, der am Taj Mahal fließt, langsam aus. Durch den sinkenden Wasserspiegel kommt stetig Luft an das Holzfundament und lässt es langsam verrotten.

Bereits im letzten Jahr bekam das Bauwerk erste Risse. Auch die vier leicht schräg gebauten Minarett-Türme, die das Monument umgeben, zeigen erste Anzeichen einer Schieflage.

Professor Ram Nath, einer der weltweit führenden Kenner des Taj Mahal, erklärte: „Das Taj steht direkt am Ufer des Flusses Yamuna, der jetzt ausgetrocknet ist. Die Bauherren haben das nicht vorhergesehen. Der Fluss ist ein Bestandteil der Architektur. Wenn der Fluss stirbt, kann das Taj nicht überleben.“ Doch ein Flussstauwerk zu bauen, würde rund 82 Millionen Euro kosten. Umweltschützer glauben, dass bereits eine Aufforstung und eine Wasser-Pipeline die Lage verbessern könnten.

Die gigantische Marmor-Grabstätte Taj Mahal in Agra ist 358 Jahre alt. Jedes Jahr kommen rund vier Millionen Besucher nach Indien um es zu bestaunen.

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Indien, Sehenswürdigkeiten

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema