Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
12.10.2011

El Hierro: Evakuierung wegen Vulkanausbruchs

El Hierro, Kanaren

In El Hierro kam es zu einem unterseeischen Vulkanausbruch. Foto: Rafa

Am Montag (10. Oktober) sind rund 500 Einwohner des Dorfes La Restinga auf der Kanareninsel El Hierro vorsorglich evakuiert wurden, weil sich nur fünf Kilometer vor der Küste eine Eruption auf dem Meeresboden ereignete. Die Anordnung zur Evakuierung gaben die örtlichen Behörden, da sie nicht ausschließen konnten, dass sich die mit der vulkanischen Aktivität in mehreren hundert Metern Tiefe verbundenen Erdstöße weiter in Richtung der Insel bewegen.

Wie spanische Behörden mitteilten, wurde die weniger als 300 Quadratkilometer große Vulkaninsel seit Mitte Juli etwa 9000 Mal von Erdstößen erschüttert. Die meisten davon ereigneten sich jedoch im Meer und waren für die Bewohner nicht zu spüren. Die Stärke der Erdbene nehme aber zu und erreichte mit dem Beben am Montag ihren vorläufigen Spitzenwert von 4,3.

Bereits Ende September waren wegen der Erdstöße mehr als 50 Bewohner und Urlauber in Sicherheit gebracht worden. Die 11.000 Inselbewohner wurden von der Regionalregierung zudem aufgefordert, Wasser, Medikamente und Taschenlampen zu bevorraten. Für El Hierro gilt angesichts der Gefahr eines erneuten Vulkanausbruchs seit einigen Wochen die Warnstufe zwei. Auf El Hierro gibt es rund 500 Vulkane.

Mehr zum Thema:
Kanaren: Warnung vor Vulkanausbruch auf El Hierro bleibt bestehen
(06.10)
Kanaren: Vulkanausbruch auf El Hierro nach Erdbeben befürchtet
(29.09.)

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Erdbeben, Kanarische Inseln, Spanien, Vulkanausbruch

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema