Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
10.12.2012

Dänemark: hier soll die weltgrößte Skihalle entstehen

Skihalle Dänemark

Entwürfe für die gigantische Skihalle in Dänemark, Foto: CEBRA

 

Dänemark ist eher weniger bekannt für seine zahlreichen Skigebiete, das soll sich aber nun ändern. In Randers (Ost-Jütland), und nicht weit von Deutschland, soll bald die weltgrößte Skihalle stehen.

Die Architekturfirma CEBRA konnte sich noch nicht zu einem Termin äußern. Bekannt ist aber, dass das Gebäude eine Kapazität von bis zu 3000 Gästen aufweisen und ganzjährig geöffnet sein wird.

Was die Ausstattung betrifft, findet man auf ca. 100 000 Quadratmetern, sechs Indoor- und zwei Outdoorpisten mit einer Gesamtlänge von ungefähr  drei Kilometern, sowie einen Freestylepark.  Wer vom Skifahren genug hat, kann es sich im Hotel, im Restaurant oder in den Bars des Objektes gemütlich machen. Zahlreiche Geschäfte wird es ebenso geben.

Was die Skihalle neben ihrer Größe so einzigartig macht, ist die aufwändige Architektur. Blickt man von oben auf das Gebäude, glaubt man eine Schneeflocke zu sehen, da sich hier drei Bögen in unterschiedlicher Höhe überlagern. Das Bauwerk führt außerdem über einen Fluss. Die idyllische Landschaft in Randers soll integriert werden, indem CEBRA statt Steinwänden, Glasfronten mit Panoramaeffekt verwendet.

Durch das Bogen-Konzept, war es möglich die drei Bögen in unterschiedliche Schweregrade einzuteilen. Das bedeutet: Im untersten Bogen können Skifahrer blaue Pisten befahren, im mittleren findet man rote und im obersten schwarze Pisten. Der Schnee wird selbstverständlich mittels Schneekanone verteilt, wie das auch in Skigebieten gehandhabt wird, wenn das Wetter nicht genug hergibt.

Ein besonderes Special ist, dass die Halle im Sommer noch mehr Aktivitäten bietet. Ein Dach der Bögen wird parkähnlich begrünt, ein anderes wird zur Bahn für BMX-Räder und Skater. Und auf dem höchsten gibt es Outdoorpisten.

Auch der extrem hohe Energieaufwand, den eine künstliche Skihalle nun mal verursacht soll, so weit wie möglich, mit Solarzellen und Erdwärme gedeckt werden.

Das Projekt klingt definitiv spannend und die Dänemarktouristen freuen sich drauf.

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Architektur, Dänemark, Randers, Rekord, Schnee, Ski, Skihalle, Skiurlaub, Sommerurlaub, Winter, Winterurlaub

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema