Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
17.02.2012

Berlin: Streik bei der BVG legt am Samstag Busse und Bahnen lahm

Fernsehturm und Berliner Dom Berlin

In Berlin liegt der öffentliche Nahverkehr am Samstag weitgehend lahm.

Durch einen Streik bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) werden am Samstag (18. Februar) viele Busse und Bahnen in Berlin nicht fahren. Von dem Streik werden wohl auch viele Touristen, Berlinale-Besucher und Fußball-Fans betroffen sein.

Die Fahrer von Bussen, U-Bahnen sowie Trams wollen am Samstag von 4 bis 19 Uhr die Arbeit niederlegen. Zu dem Streik rief die Gewerkschaft Ver.di auf, die für die Beschäftigten eine Lohnerhöhung von 6,5 Prozent fordert.

Die BVG rät Fahrgästen in Berlin dazu, die S-Bahn oder andere Verkehrsmittel zu nutzen. Es werde zudem versucht, einen Ersatzverkehr mit Fahrern privater Unternehmen einzurichten. So werde zum Flughafen Berlin-Tegel ein Shuttle-Bus verkehren. Auch die Busse, die üblicherweise für Stadtrundfahrten genutzt werden, könnten von der BVG für den Ersatzverkehr angeheuert werden.

Fußball-Fans, die am Samstag das Bundesliga-Spiel Hertha BSC gegen Borussia Dortmund live in Berlin erleben wollen, sollen wie geplant mit dem Sonderverkehr der S-Bahn zum Stadion gebracht werden.

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Berlin, Deutschland, Europa, Öffentliche Verkehrsmittel, Streik

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema