Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
18.04.2011

Autoreise nach Prag: ADAC warnt vor Abzockerbanden auf der Autobahn

Prag_ Boot

Autoreisende nach Prag sind leichte Opfer für Gaunerbanden.

Der ADAC hat vor Abzockerbanden auf den Autobahnen nach Prag gewarnt.  Nach Angaben des Autoclubs stoppen immer wieder Kriminelle deutsche Autos, um Geld oder Wertsachen zu erbeuten.

Entlang der tschechischen Autobahnen Richtung Prag kommt es demnach immer wieder zu Übergriffen auf deutsche Fahrzeuge. Laut ADAC berichten Autofahrer von immer der gleichen Vorgehensweise der meist aus Rumänien stammenden Banden. Meist in dunklen Limousinen unterwegs, verfolgten sie ein Auto mit deutschem Kennzeichen und forderten den Fahrer auf, anzuhalten. Daraufhin würden sie von den Insassen finanzielle Hilfe für ihre Familien fordern oder versuchen, gefälschten Schmuck zu verkaufen. Gäben die Opfer zu wenig oder gar kein Geld, würde ihnen die Geldbörse aus der Hand gerissen.

Auch die deutsche Botschaft in Tschechien gibt an, dass sich diese Vorfälle auf der Autobahn D5 am Grenzübergang Waidhaus –Pilsen–Prag häufen. Vorsicht sei aber auch auf der noch nicht durchgängigen Autobahnverbindung A17/ D8 (Dresden–Prag) sowie auf allen Routen rund um die tschechische Hauptstadt geboten.
Autofahrer, die in eine solche Situation geraten, sollten auf keinen Fall anhalten, sondern einfach weiterfahren, rät der ADAC. Betroffene können vor Ort über die Notrufnummer 112 die Polizei rufen oder später die deutsche Botschaft informieren.

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:ADAC, Autobahn, Autoreise, Prag

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema