Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
28.02.2011

Auswärtiges Amt: Tunesien-Reisen nur in die Badeorte, Reisewarnung für Jemen

Reiter mit drei Kamelen am Strand auf der Insel Djerba/Tunesien

In den tunesischen Badeorten am Meer ist es laut Auswärtigem Amt weiterhin sicher.

Das Auswärtige Amt hat seinen Sicherheitshinweis für Tunesien wieder verschärft. Außerdem sprach es eine Reisewarnung für den Jemen aus.

In seinem am Sonntag (27. Februar) veröffentlichten Sicherheitshinweis rät das Auswärtige Amt von nicht unbedingt erforderlichen Reisen in die von Touristen weniger besuchten Teile Tunesiens ab. Für die Badeorte am Meer und die Halbinsel Djerba sieht die Behörde allerdings keine Gefahr.

Jedoch sollten Tunesien-Touristen laut Auswärtigem Amt ihre Hotelanlagen nur in Begleitung eines Reiseleiters im Rahmen geführter Ausflüge verlassen. Zudem sollten Urlauber Menschenansammlungen und Demonstrationen meiden.

In Tunesien haben in den vergangenen Tagen erneut zahlreiche Menschen für Reformen demonstriert. Dabei kamen auch Menschen ums Leben. Die Demonstranten fürchten, dass die Reformen der Übergangsregierung nicht weit genug gehen.

Nachdem im Februar alle Tunesien-Reisen abgesagt worden waren, hatten die Reiseveranstalter vor zwei  Wochen angekündigt, ab März wieder Reisen nach Tunesien anzubieten. Ein Sprecher von Tui sagte Medienberichten zufolge jedoch, dass Tunesien-Reisen bei dem Reiseveranstalter bis auf weiteres noch nicht angeboten würden.

Auch im Jemen kommt es immer wieder zu Demonstrationen und gewaltsamen Auseinandersetzungen, bei denen Menschen zu Tode kamen. Das Auswärtige Amt warnt aufgrund dieser Entwicklungen seit Montag (28. Februar) auch vor Reisen in den Jemen.

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Reisewarnung, Sicherheit, Tunesien

Eine Antwort zu “Auswärtiges Amt: Tunesien-Reisen nur in die Badeorte, Reisewarnung für Jemen”

  1. E. Pegel sagt:

    ich sehe doch selbst, daß das kleine wunderbare Tunesien durch die Massenflucht der Lybier und der Ägypter,die als Gastarbeiter in Lybien gearbeitet haben, total überfordert ist. Wenn niemand hilft und nicht einmal Ägypten seine Leute rausholt, kann alles wieder sehr leicht kippen. Ich selbst würde wieder sehr gern auf Djerba mit zwei Enkeln Urlaub machen, glaube aber nicht, da0 bis August alles wieder normal ist und man sich frei bewegen kann.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema