Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
13.05.2011

Ägypten: Urlauber bleiben aus, Tourismus verzeichnet großes Minus

Strand in Ägypten

Nach dem Rekordjahr 2010 erlebt Ägyptens Tourismus nach dem Umbruch eine Flaute.

Der Tourismus in Ägypten leidet nach dem politischen Umbruch zu Jahresbeginn weiter unter dem Ausbleiben der Urlauber. Nach Angaben des ägyptischen Tourismusministers Munir Fachri Abdel Nur hat Ägypten nach dem Sturz des Ex-Präsidenten Mubarak 1,6 Milliarden Euro weniger eingenommen als in den Vorjahren.

Zusätzlich belasten die Ausschreitungen zwischen Christen und Muslimen den Tourismussektor. So seien nach den letzten Vorfällen am Wochenende die Hotelbuchungen um 15 Prozent zurückgegangen, so der Tourismusminister.

2010 hatte Ägypten noch einen Touristen-Rekord zu verzeichnen gehabt. Mit 14 Millionen Urlaubern waren mehr Menschen als je zuvor in das nordafrikanische Land gereist. Die Einnahmen aus dem Tourismus betrugen rund neun Milliarden Euro und machten sechs Prozent des ägyptischen Bruttoinlandsproduktes aus. Zehn Prozent der Bevölkerung hatten eine Arbeitsstelle, die direkt oder indirekt mit dem Tourismus zusammenhing.


Mehr zum Thema:
Studie: Tourismus in Ägypten und Tunesien leidet unter der Krise
Ägypten mit Urlaub unterstützen: Niebel wirbt für Ägypten-Reisen

Ägypten und Tunesien: Air Berlin-Chef will Luftverkehrssteuer aussetzen

Urlaub in Ägypten buchen

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Ägypten

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema