Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
15.12.2011

ADAC-Vergleich: Skipass-Preise in Deutschland am billigsten

Skifahrer bei der Abfahrt

Die Preise für Skipässe rangieren von sehr günstig bis sehr teuer.

Skifahren ist in Deutschland oft billiger als in anderen Ländern. Bei einem Preisvergleich des ADAC zwischen Skipässen in verschiedenen Skigebieten schnitten die deutschen Areale besonders gut ab.

Dem ADAC zufolge kostet ein Tages-Skipass im Durchschnitt 30 Euro, ein 6-Tages-Skipass 138 Euro. Damit liegen die deutschen Skigebiete im Durchschnitt unter allen anderen Alpenländern mit Wintersportmöglichkeiten.

Am teuersten ist Skifahren in der Schweiz. Hier kostet der Skipass für einen Tag durchschnittlich 46 Euro und der 6-Tage-Pass 225 Euro. Österreich, Italien und Frankreich verteilen sich in punkto Skipass-Preise im Mittelfeld. Hier liegen die durchschnittlichen Kosten für eine Tageskarte zwischen 36 und 38 Euro, der Skipass für sechs Tage kostet im Durchschnitt zwischen 174 und 193 Euro.

Als günstigstes deutsches Skigebiet stellte sich im ADAC-Vergleich der Skiverbund Oberammergau heraus. Hier koste der Skipass für sechs Tage nur 83 Euro. Bei den Tagespreisen teilt sich das Oberammergau den ersten Platz mit Mittag-Ski-Center bei Immenstadt mit Skipässen für 21 Euro. Günstiger als die deutschen Spitzenreiter war nur das französische Skigebiet Sympa in der Region Les Deux Alpes, wo es einen Tages-Skipass schon für 20 Euro gibt.

Spitzenreiter bei den Tages-Skipässen in Österreich ist das Skigebiet Glungezer in Tulfes bei Innsbruck, wo das Ticket 22 Euro kostet. Ein längerer Skiaufenthalt ist dagegen am Zwölferkopf in Pertisau am Achensee am günstigsten, denn der 6-Tage-Skipass kostet hier 99 Euro.

In der Schweiz fährt man am günstigsten in Bruson in den Walliser Quatre Vallées Ski. Die Kosten für den Tages-Skipass (32 Euro) und den 6-Tage-Skipass (148 Euro) sind unter den hohen Schweizer Preisen die billigste Variante.

Den höchsten Preis zahlen Skifahrer im Skigebiet Skigebiet Breuil-Cervinia/ Zermatt an der italienisch-schweizerischen Grenze. Wer hier von der Schweizer Seite aus Skifahren möchte, zahlt 344 Euro für einen 6-Tage-Skipass.

Der ADAC verglich in seiner Studie die Preise für Skipässe in Skigebieten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Italien, die über mindestens 15 Kilometer Skipisten verfügen.

Mehr zum Thema:
Endlich genug Schnee: Skigebiete in Deutschland eröffnen die Skisaison (15.12.11)
Obertauern: Pulverschnee und Rock  ‘n’ Roll in Österreichs Schneeschüssel
Skifahren: Skihelm und Skibrille für besten Schutz auf der Piste

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Bayern, Deutschland, Europa, Frankreich, Italien, Österreich, Schweiz, Skiurlaub

Eine Antwort zu “ADAC-Vergleich: Skipass-Preise in Deutschland am billigsten”

  1. Dorian Grey sagt:

    Der günstigste Preis für einen Skipass…

    …ist immer noch da, wo der Pass nichts kostet:-)
    [Auf der Facebook-Seite von Bergbahn Kitzbühel] kann man gerade Tageskarten gewinnen.
    Also, ich bin dabei – so wird der Winter erschwinglich.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema