Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
29.09.2010

Deutschland empfängt wieder mehr Gäste aus dem Ausland

Die Zahl der Gäste aus dem Ausland, die in deutschen Hotels und Unterkünften übernachten, steigt. Von Januar bis Juli 2010 haben rund 15 Millionen ausländische Reisende in Deutschland übernachtet, das sind 11,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, meldet das Statistische Bundesamt. Im gesamten Jahr 2009 hatten die Tourismusbetriebe noch ein Minus von drei Prozent bei den Auslandsübernachtungen verzeichnet. Bei den Gästen aus Deutschland setzt sich der stetige leichte Aufwärtstrend der letzten Jahre fort.

Die meisten ausländischen Übernachtungsgäste in den ersten sieben Monaten 2010 kamen wie in den Vorjahren aus den Niederlanden (2,2 Millionen), auf Platz zwei und drei liegen Reisende aus den USA (1,2 Millionen) und der Schweiz (1,1 Millionen).
Besonders hoch war der Anstieg bei Gästen aus den Arabischen Staaten mit 44,8 Prozent mehr Übernachtungen als im Vorjahreszeitraum. Auch aus China und Australien begrüßten deutsche Unterkünfte über 25 Prozent mehr Gäste. Aus Griechenland (-10,5 Prozent) und Bulgarien (-2,0 Prozent) kamen dagegen weniger Reisende.

Den Löwenanteil an den Übernachtungen in Deutschland machen aber weiterhin die Deutschen selbst aus. 180,2 Millionen Deutsche haben von Januar bis Juli 2010 im eigenen Land in einem Hotel übernachtet. Das ist ein Anstieg von 1,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
Petra Hedorfer, Vorstandsvorsitzende der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT), betonte, dass der Urlaub im eigenen Land ein verlässlicher Stabilitätsfaktor für Deutschland sei. „ Deutschlandurlaub ist in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ebenso attraktiv ist wie in der gegenwärtigen Phase des Aufschwungs“, kommentiert sie die Zahlen auf der Webseite der DZT.

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Deutschland, Hotel

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema