Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
24.05.2012

Badegewässer-Bericht: Wasserqualität an Stränden und Badeseen immer besser

Junge und Mädchen mit Luftmatratze im Wasser

An den allermeisten Badeseen und Stränden können Wasserratten unbesorgt baden gehen.

Baden im Meer und in Badeseen ist in Europa fast überall unbedenklich. Im neuen EU-Bericht über die Qualität der Badegewässer schneiden die allermeisten Länder gut ab.

In dem  Jahresbericht der Europäischen Umweltagentur und der Europäischen Kommission, der am Mittwoch (23. Mai) veröffentlicht wurde, werden über 22.000 Badeseen, Strände und Flüsse in Europa bewertet und miteinander verglichen. Grundlage sind die Messwerte von 2011. Das Ergebnis ist erfreulich: Die europäischen Badegewässer werden offenbar immer sauberer.

Laut dem Bericht warten 77,1 Prozent der Badegewässer in Europa mit exzellenter Wasserqualität auf und halten auch die strengsten Richtwerte ein. Das sind 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Besonders sauber ist das Wasser in Kroatien, Griechenland, Malta und Zypern. Dort wurden über 90 Prozent der Seen und Strände mit „Ausgezeichnet“ bewertet, Ausreißer nach unten gab es keine.

In den beliebten Urlaubsländern Spanien, Portugal und Italien bekamen immerhin 80 Prozent der Badegewässer ausgezeichnete Noten. Weniger gut schnitt Bulgarien ab, wo nur rund die Hälfte der Badeseen die Bestnote erhielten, weitere 46 Prozent jedoch mit der Note „gut“ bewertet wurden.

Die Badeseen und Strände in Deutschland landeten in punkto Wasserqualität auf Platz 4 in der Länderwertung. Rund 88 Prozent der Gewässer erhielten die Note „ausgezeichnet“, 7 Prozent der Badegewässer wurden mit „gut“ bewertet. Bei nur 1,2 Prozent der Badegewässer in Deutschland wurde die Wasserqualität als mangelhaft eingestuft oder bereits ein Badeverbot verhängt.


Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Badeurlaub, Bulgarien, Deutschland, Griechenland, Italien, Kroatien, Malta, Portugal, Spanien, Zypern

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema