Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
22.12.2011

Luftverkehrssteuer: Flughafen Frankfurt-Hahn verliert nach Ryanair-Rückzug Passagiere

Ryanair-Flugzeuge auf dem Vorfeld am Flughafen Frankfurt-Hahn

Ryanair strich einen Großteil der Flüge an der Basis Frankfurt-Hahn.

Der Flughafen Frankfurt-Hahn bekommt den Rückzug des Billigfliegers Ryanair bei den Passagierzahlen zu spüren. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Fluggäste am Flughafen Hahn um 17 Prozent zurückgegangen.

Von Januar bis November 2011 reisten nur noch 2,7 Millionen Passagiere ab Frankfurt-Hahn. Der Flughafen begründet das Minus mit der Einführung der Luftverkehrssteuer. Nachdem diese Anfang 2011 in Kraft getreten war, hatte Ryanair 30 Prozent ihrer Flüge ab Frankfurt-Hahn gestrichen.

Besonders dramatisch war der Rückgang der Passagierzahlen im November. Mit 155.000 Fluggästen sank die Zahl in diesem Monat um 32 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Ryanair hat angekündigt im Sommerflugplan 2012 wieder mehr Flüge am Flughafen Frankfurt-Hahn anzubieten und die Zahl der Verbindungen von derzeit 31 auf 55 zu erhöhen. Zudem wird die Luftverkehrssteuer im nächsten Jahr um 6,27 Prozent sinken.

Mehr zum Thema:
Luftverkehrssteuer sinkt stärker als erwartet (20.12.11)
Ryanair streicht erneut Flüge am Flughafen Frankfurt-Hahn (27.07.11)
30 Prozent weniger: Ryanair kürzt Flüge am Flughafen Frankfurt-Hahn (28.10.2010)

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Deutschland, Flughafen Frankfurt-Hahn, Luftverkehrssteuer, Ryanair

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema