Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
03.01.2013

Flughafen Leipzig/Halle: Trotz zahlreicher Beschwerden wegen Fluglärm keine Besserung in Sicht

Flugzeug in der Luft/Lautstärkeregler

Lärmbelästigung durch den Flughafen Leipzig/Halle bleibt ein umstrittenes Thema

Immer wieder bekommt die Kommission zum Schutz gegen Fluglärm und Luftschadstoffe für den Flughafen Leipzig/Halle Beschwerden wegen Fluglärmbelästigung. In der Summe sind das aber bereits 126.000. Dennoch wird nicht gehandelt.

Halle forderte Anfang November 2012 schon die Verlegung einiger Routen, da gleich zwei Stadtteile betroffen waren. Einen Monat vor Weihnachten folgte dann in Berlin die Demonstration gegen Fluglärm. 2012 gingen im betroffenen Raum Sachsens 126.000 Beschwerden deswegen ein, wobei die Flughäfen Berlin Tegel und Schönefeld vergleichsweise zusammen gerade einmal auf 5000 kamen. Die Bürgerinitiative gegen Flug- und Bodenlärm unterstützt die Weiterleitung der Beschwerden an die zuständige Kommission.

Am 15.02.2012 trat bereits die Verordnung zur Festsetzung der Lärmschutzbereiche in Kraft. Die Bereiche wurden daraufhin in zwei Tagschutzzonen und eine Nachtschutzzone eingeteilt. In diesen Zonen ist den Bewohnern ein baulicher Schallschutz gestattet. Außerdem sind hier der Einheitswert der Grundstücke, sowie die Grundsteuerbelastung niedriger. Dennoch befindet das Netzwerk der Bürgerinitiativen gegen Flug- und Bodenlärm die Maßnahmen zur Eindämmung der lautesten nächtlichen siedlungsnahen Lärmquelle Deutschlands als nicht angemessen.

Tatsächlich ist es so, dass die Kommission zum Schutz gegen Fluglärm und Luftschadstoffe ausschließlich Vorschläge vorbringen kann. Diese haben jedoch keinen verpflichtenden Charakter. Der Flughafen Leipzig/Halle ist als Wirtschaftsfaktor einfach zu wichtig, als dass Einschränkungen vorgenommen werden können. Als in der Nacht geöffneter Luftfrachtstandort ist der FLH unabdingbar. Fluglärmgegner sehen das jedoch anders.

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Deutschland, Flughafen, Flughafen Leipzig/Halle, Fluglärm, Lärmbelästigung, Leipzig, Sachsen

2 Antworten zu “Flughafen Leipzig/Halle: Trotz zahlreicher Beschwerden wegen Fluglärm keine Besserung in Sicht”

  1. Mike Berlin sagt:

    Gut, das wir als Bananenstaat kein Grundgesetz haben.

  2. Uwe sagt:

    Schön, dass sie wie viele nicht ordentlich recherchiert haben (ironisch gemeint).
    Inzwischen ist herausgekommen, dass die vielen Hundertausend Mails nur von 82 Spam-Versendern kommen.
    Korrigieren Sie dies!

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema