Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
13.12.2012

Flughafen Berlin-Brandenburg: Unerwartete Mehrkosten für 2013 verstärken Zweifel der Gesellschafter

Schriftzug Flughafen BER

Noch mehr Streit um den BER, Foto: berlin-airport

Aufgrund weiterer Ausgaben für den Flughafen Berlin Brandenburg wächst auch das Misstrauen des Bundes. Die Forderung zur Entlassung von Flughafenchef Rainer Schwarz wird immer lauter. Der Bürgermeister Berlins jedoch, sieht darin nicht die Lösung des Problems.

Doch auch die Brandenburger Grünen-Fraktion fordert eine Offenlegung der Finanzsituation. Derzeit müsste man blindes Vertrauen haben.  SPD und Linke hingegen glauben immer noch an das Projekt. Sie sehen kein Problem in der vorzeitigen Freigabe des Betrages. Die Summe bleibe die gleiche.

Zur Erinnerung, für diejenigen, die den BER-Skandal von Anfang an verfolgen:

Zuerst wurde die Eröffnung mehrmals hinausgezögert, mittlerweile scheint der 27. Oktober 2013 auch nicht mehr realistisch zu sein. Dann wurde vom Aufsichtsrat diskutiert, ob Flughafenchef Rainer Schwarz seine Position behalten kann.  Wenig später folgten Klagen der Air Berlin und weiterer in Mitleidenschaft gezogener Teilhaber. Kurz darauf gab es Gerüchte, dass die Brandschutzanlagen völlig falsch geplant und wieder ersetzt werden müssen, außerdem soll die Kapazität des Flughafens nicht ausreichen.

Bei all diesen Problemen liegt die Befürchtung nahe, dass der Etat nicht ausreichen wird. In den 1,2 Milliarden Euro sind angeblich keine Ersparnisse inbegriffen, die die mehrmals verschobene Eröffnung finanziell ausgleichen sollen. Man muss neben Vorauszahlungen für Bauprojekte außerdem für den Schallschutz aufkommen.

Mit 900 Millionen Euro statt ursprünglich 650 Millionen Euro wollen die drei Gesellschafter Bund, und die Länder Berlin und Brandenburg nun einer eventuellen Insolvenz vorbeugen.  Das Projekt verschlingt definitiv mehr Geld als zu Beginn vorgesehen, mittendrin aufzuhören ist jedoch auch keine Option mehr.

Mehr zum Thema:

Flughafen Berlin-Brandenburg: Kapazität des Problem-Flughafens ist zu gering

Flughafen Berlin-Brandenburg: Kein Licht am Ende des Tunnels

Flughafen Berlin-Brandenburg: Aufsichtsrat diskutiert über weiteren Verlauf

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:BER, Berlin, Deutschland, Flughafen Berlin-Brandenburg, Schwarz

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema