Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
20.02.2013

Brüssel: Der Diebstahl von Edelsteinen wird zu einem waghalsigen Verbrechen – Polizei vermutet gezieltes Vorgehen der Täter

Diamantring

Der Diamantenraub vom Montag lässt die Gesetzeshüter verzweifeln

Für Aufruhr sorgte der spektakuläre Diamantenraub vom 18. Februar am Flughafen Brüssel, in Belgien. Unbekannte erbeuteten 120 Päckchen im Wert von ungefähr 37,4 Millionen Euro. Doch die Polizei tappt im Dunkeln.

Am Montagabend rasten zwei Autos mit Blaulicht, beladen mit acht schwerbewaffneten Männern, durch den Zaun des Brüsseler Flughafens. Innerhalb von fünf Minuten hatten die Räuber was sie wollten und verließen das Gelände wieder. Die Männer, so Augenzeugen, trugen Polizeiuniformen und verzichteten auf jegliche Schießerei. Offensichtlich gab es keinen Widerstand. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter Helfer am Flughafen hatten, um die Sicherheitsauflagen umgehen zu können. Andernfalls wäre ein derart spontaner Überfall wohl nicht möglich gewesen.

Die gestohlenen Edelsteine kamen aus Antwerpen, der Metropole für Diamantenhandel, und sollten auf ein Flugzeug mit dem Ziel Zürich geladen werden. Fluggäste der Maschine behaupten nichts davon mitbekommen zu haben. Dennoch wurde der Linienflug abgesagt.

Später aber wurde die Polizei auf ein ausgebranntes Fahrzeug in unmittelbarer Nähe des Flughafens aufmerksam. Hierbei handelte es sich um einen der Fluchtwagen. Weitere Anhaltspunkte fehlen jedoch. Auch die Täter konnten noch nicht identifiziert werden. Fest steht aber, dass es sich um ein gut organisiertes Verbrechen handelt, welches so schon mehrmals stattgefunden hat und wieder einmal erfolgreich war.

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Antwerpen, Belgien, Brüssel, Diebstahl, Europa, Flughafen, Flughafen Brüssel, Raub, Überfall

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema