Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
17.12.2010

Züge fallen aus: Schnee behindert Regionalverkehr in Ostdeutschland

Zugausfälle Züge verspätet Züge fallen aus Thüringen Sachsen Anhalt Brandenburg Deutsche Bahn

Die weiße Pracht führt auch diese Woche wieder zu einigen Problemen im Zugverkehr.

Das Winterwetter führt am Freitag (17. Dezember) vor allem im Osten Deutschlands zu Verspätungen und Zugausfällen im Bahnverkehr. Betroffen ist davon derzeit nur der Regionalverkehr (Stand 14.00 Uhr).

In Sachsen-Anhalt gibt es Probleme auf vier verschiedenen Strecken in den Regionen Magdeburg und Merseburg. Hier verkehren teilweise auch keine Busse.

In Thüringen entfallen drei Regionalverbindungen in den Regionen Glauchau, Gera und Zeulenroda. Da auch die Straßen stark verschneit sind, fährt hier auch kein Schienenersatzverkehr.

In Sachsen kommt es in der Region zwischen Dresden, Chemnitz  und Zwickau zu einzelnen Zugausfällen.

In Brandenburg sind vor allem die Züge zwischen Potsdam und Stadt Brandenburg sowie nach Golm betroffen. Zwischen Berlin und Cottbus müssen einige Regionalbahnen noch bis ins neue Jahr hinein durch Busse ersetzt werden, da wegen des Wetters nicht alle Züge zur Verfügung stehen.

Im Harz ist außerdem die Bahnverbindung zwischen Oker und Bad Harzburg betroffen, die noch bis zum Nachmittag geräumt werden muss.

Auf der Internetseite der Deutschen Bahn könne sich Reisende über den aktuellen Stand informieren.

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Deutsche Bahn, Schnee, Zugreisen, Zugverspätungen

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema