Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
08.03.2011

Lokführer-Streik geht weiter: Nächster Streik noch diese Woche

Berlin Hauptbahnhof (Hbf); Blick auf verschiedene Ebenen; Regional-Verkehr; S-Bahn

Der Personenverkehr soll diesmal etwas geschont werden. Foto: Deutsche Bahn AG.

Im Bahnverkehr stehen die Zeichen weiter auf Streik. Eine große Mehrheit der Mitglieder hat in der Urabstimmung für unbefristete Streiks gestimmt, gab die Lokführer-Gewerkschaft GDL am Montag (7. März) bekannt. In dieser Woche soll sich der Arbeitskampf jedoch auf den Güterverkehr konzentrieren.

Über 92 Prozent der Lokführer, die bei der Deutschen Bahn beschäftigt sind, haben sich nach GDL-Angaben für den unbefristeten Streik ausgesprochen. Von den bei privaten Bahnunternehmen beschäftigten Lokführern hätten sogar 96 Prozent zugestimmt. Die Wahlbeteiligung lag bei 81 Prozent.

Sven Grünwoldt, stellvertretender Bundesvorsitzender der GDL, sagte am Dienstagmorgen im ZDF, in dieser Woche solle sich der Streik auf den Güterverkehr konzentrieren. Der Personenverkehr solle „zurückhaltender“ einbezogen werden. Außerdem würden die privaten Bahnunternehmen stärker von dem Streik betroffen sein.

Wann die nächsten Arbeitsniederlegungen anstehen, ist derzeit noch nicht bekannt. Die GDL kündigte jedoch an, dass in dieser Woche ab Aschermittwoch (9. März) mit Streiks gerechnet werden muss. Wie bei den vergangenen Warnstreiks sollen die Bahnreisenden zwölf Stunden im Voraus informiert werden.

Das Schlichtungsangebot des SPD-Politikers Peter Struck nahm die Lokführer-Gewerkschaft nicht an. GDL-Chef Claus Weselsky sagte, man werde mit dem Arbeitskampf nicht aufhören, bis ein verändertes Angebot der Arbeitgeber vorläge. Außerdem sei bekannt, dass Struck und die SPD gegen einen eigenständigen Tarifvertrag für Lokführer seien.

Die GDL will mit dem Streik einen bundesweit einheitlichen Branchentarifvertrag für alle Lokführer erreichen, der einen Lohnstandard von 105 Prozent des derzeitigen Lohns bei der Deutschen Bahn vorsieht.

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Bahnreise, Deutsche Bahn, Streik

Eine Antwort zu “Lokführer-Streik geht weiter: Nächster Streik noch diese Woche”

  1. Meier sagt:

    vielleicht sollten die oberen Herrschaften, unter anderen auch der Gewerkschaften, sich mit weniger Geld begnügen und ihrem ganzen Personal mehr in die Taschen geben, denn dann würde sich so ein Quatsch wie Streik einfach in Luft auslösen. Und wir als Bahnkunden könnten uns, wenn schon nicht auf Zuverlässigkeit, wenigstens auf eine eingemaßen ruhige Hin- und Rückfahrt verlassen!

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema