Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
19.02.2013

Fluggesellschaft Iberia: Fünftägiger Streik sorgt für 1200 Flugausfälle

Iberia Airbus A320

Mitarbeiter der Iberia Airline streiken von Montag bis Freitag, Foto: Iberia.

Derzeit streiken die Mitarbeiter der Iberia Airline in Spanien. Es ist der größte Streik des Unternehmens in der Geschichte. In Madrid, am Flughafen Barajas, kam es sogar zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und den Streikenden. Mit Schlagstöcken versuchte die Polizei letztendlich die Protestierenden vom Terminal fernzuhalten.

Eine Rückblende: Die von den Mitarbeitern der Iberia Airline angekündigten Streiks wurden aus Rücksicht auf die Fluggäste beigelegt. Diesmal jedoch kämpfen die Gewerkschaften für ihre Überzeugungen. Circa 4500 Arbeitsplätze sollen gestrichen und Kürzungen des Gehalts bewirkt werden.

Der Zeitraum für den Protest ist nicht zufällig gewählt. Zurzeit sind Schulferien in Frankreich und Großbritannien, was eine Auswirkung auf 70.000 Fluggäste und das Streichen von beinahe 1200 Flügen zur Folge hat. Während Langstreckenflüge weniger betroffen sind, fallen vor allem Inlandsflüge aus. Aus diesem Grund wurden bereits zahlreiche Passagiere umgebucht.

Weitere Protestaktionen sind für 04. bis 08. März sowie 18. bis 22. März vorgesehen. Doch nicht nur das – bei fünfzehn Tagen Flugausfall, ist die Iberia Airline gezwungen bis zu 100 Millionen Euro an Verlust hinzunehmen. Die Streiks haben aber selbstverständlich auch Konsequenzen für das ganze, wirtschaftlich bereits entkräftete Spanien.

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Europa, Flugannullierung, Flugausfall, Krise, Madrid, Spanien, Streik, Wirtschaftskrise

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema