Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
31.08.2012

Flugbegleiter-Streik bei der Lufthansa: Rund 170 Flüge in Frankfurt gestrichen

Lufthansa-Flugzeug auf dem Flughafen

Bei der Lufthansa bleiben heute viele Flugzeuge am Boden.

Bei der Lufthansa fallen am Freitag wegen des ersten Flugbegleiter-Streiks rund 170 Flüge vom und zum Flughafen Frankfurt aus. Der Streik begann um 5 Uhr morgens und soll noch bis 13 Uhr andauern.

Der Flugbegleiter-Streik bei der Lufthansa trifft in seiner ersten Runde besonders das Drehkreuz in Frankfurt. Die Gewerkschaft UFO hatte am Donnerstagabend (30. August) die Kabinencrews am Standort Frankfurt zu einer achtstündigen Arbeitsniederlegung aufgerufen.

Wie die Lufthansa mitteilte, muss ein Großteil ihrer Flüge am Flughafen Frankfurt deshalb gestrichen werden. Betroffen sind vor allem Flüge auf der Kurz- und auf der Mittelstrecke, vereinzelt aber auch Langstreckenflüge, die laut Lufthansa oberste Priorität haben. Die Flüge von Germanwings und Lufthansa Regional finden jedoch statt. Auch nach Ende des Streiks muss mit weiteren Verzögerungen bei Flügen von und nach Frankfurt gerechnet werden.

Fluggäste, die einen der betroffenen Lufthansa-Flüge gebucht haben, werden entweder auf Alternativflüge umgebucht oder können ihr Flugticket bei innerdeutschen Flügen in ein Bahnticket umwandeln. Die Deutsche Bahn ist nach eigenen Angaben mit zusätzliche Zügen und mehr Personal auf das erhöhte Reiseaufkommen vorbereitet.

Mit dem Streik will die Flugbegleiter-Gewerkschaft höhere Löhne einfordern und gegen den Einsatz von Leihpersonal protestieren. Sollten sich Lufthansa und UFO nicht bald einigen, drohen weitere Streiks, womöglich auch bundesweit.

 

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Deutschland, Flughafen Frankfurt, Flugstreichung, Lufthansa, Streik

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema