Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
22.11.2012

Easyjet: Billiger gleich Besser?

Easyjet-Flugzeug über den Wolken

Easyjet steigt hoch hinauf, Foto: easyjet.

Die britische Low-Cost-Airline Easyjet wurde 1990 von Stelios Haji-Ioannou ins Leben gerufen und konnte sich in den letzten Jahren erfolgreich beweisen. Gleich nach Ryanair steht sie größenmäßig an zweiter Stelle und brachte im letzten Geschäftsjahr einen um 28 Prozent höheren Vorsteuergewinn ein.

Fluggesellschaften wie Lufthansa, Air France, Air Berlin und die mittlerweile sehr angeschlagene, skandinavische Airline SAS, die in letzter Zeit immer wieder für Schlagzeilen sorgte, können von derartigen Bilanzen nur träumen. Höhere Spritpreise und Steuern machen ihnen sehr zu schaffen. Hinzu kommt der enorme Konkurrenzkampf unter den Airlines.

Während die Billigairline Easyjet dieses Jahr sogar 7 Prozent mehr Passagiere und  fast 12 Prozent mehr Umsatz vorweisen konnte (sowie seine Flieger um zwei Prozent-Punkte mehr auslastet als Ryanair), haben die großen Fluggesellschaften halbleere Flieger auf Interkontinentalflügen zu vermerken.

Easyjet kann im Vergleich zu Ryanair außerdem mit mehr Nebeneinnahmen auftrumpfen.

Der Trend für das folgende Jahr sieht aber so aus: statt neuer Routen bleibt der Fokus auf den gängigen Strecken, wo dann aber die Fliegerkapazität voll ausgeschöpft wird. Außerdem sollen die Preise steigen. Pro Passagier sind das circa 5 Prozent mehr als noch in diesem Jahr.

Auch das preiswertere Tochterunternehmen der Lufthansa, Germanwings, kann da nicht mithalten. Die Low-Cost-Airlines liegen deutlich vorne, dadurch, dass sie die Nachfrage nach preiswerten Flügen decken. Die großen Konzerne stehen schon seit längerem in deutlichem Wettbewerb mit den Billigfluganbietern und auch der Trend für die Zukunft sieht so aus.

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Air Berlin, Air France, Easyjet, Krise, Lufthansa, Ryanair, SAS Scandinavian Airlines

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema