Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...
30.01.2013

Air France: Die neue Billigairline „Hop!“ startet schon Ende März

Flieger der Hop! (Air France)

Die Hop! fliegt 136 Destinationen an, Foto: Air France

Die Fluggesellschaft Air France plant für den 31. März 2013 eine eigene Airline, die sich preislich an anderen Billigairlines wie Germanwings und Ryanair orientiert.

Die Preise für Flugtickets liegen bei 55 Euro und damit etwas über den Ticketpreisen der Konkurrenz. Dafür bietet Hop! aber eine Flotte von 98 Flugzeugen, 530 Flüge am Tag zu 136 Destinationen (unter anderem Deutschland und Spanien). Das Streckennetz der Hop! ist weitläufiger als das seiner Mitbewerber und es werden mehr Flüge angeboten, was bedeutet, dass es Hin- und Rückflüge teilweise noch am gleichen Tag gibt.

Um die neue Billigairline zu bilden, wurden drei Regionalfluglinien zusammen gelegt. Es handelt sich hier um Brit Air, Regional und Airlinair. Zu den in Deutschland angeflogenen Flughäfen gehören Stuttgart, Köln, Düsseldorf, Hannover, Bremen und Nürnberg.

Die Air France verliert zurzeit 160 Millionen Euro pro Jahr. Die Billigairline Hop!, ins Leben gerufen nach dem Vorbild von Germanwings – dem Tochterunternehmen der Lufthansa – , soll nun bis 2015 2 Milliarden Euro einbringen.  Kann das Ziel innerhalb von 2 Jahren nicht erreicht werden, drohen massivere  finanzielle Einschnitte.

Germanwings liegt allerdings selbst nur auf Platz 10, was die Größe der Flotte betrifft. Auf dem zweiten Platz haben wir Easyjet und ganz oben Ryanair. Ryanair muss sich nun aber vor der deutschen Flugsicherung verantworten, da jahrelang beim Abfluggewicht getrickst wurde. Laut aktuellen Angaben ist eine Nachzahlung von nicht unbedeutenden 450.000 Euro notwendig.

Es bleibt abzuwarten, ob die Hop! ganz ohne Tricksereien die Air France von ihren Schulden befreien kann.

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Air France, Deutschland, Easyjet, Flughafen Bremen, Flughafen Düsseldorf, Flughafen Hannover, Flughafen Köln-Bonn, Flughafen Nürnberg, Flughafen Stuttgart, Germanwings, Lufthansa, Ryanair, Spanien

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema